Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kets Talk Cafe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ket

Super Talker

  • »Ket« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 649

Registrierungsdatum: 12. April 2011

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 29. September 2013, 19:21

manchmal flüstert gott

viel erzählt was ich in den letzten monaten so (privat) erlebt habe, habe ich hier ja nicht. es ist viel geschen schönes wie aber auch schmerzhafte dinge, dinge die das herz zerstören ( wollen). ganz abgesehen davon ist mein körper reichlich reparaturbedürftig. ist schon ne erfahrung wenn man denkt: jetzt wird alles anders, besser schöner und dann wird zwar alles anders nur ob es besser und schöner ist steht auf einem anderen blatt papier.

wenn man von hundert auf gefühlte null runtergefahren wird ist das schon heftig. da kommen schon so gedanken wie wertlos, ich tauge zu nichts , ich bin last. vor allem, wenn der kopf geben will, doch der körper nur begrenzt geben kann. begrenzt, da ist es wieder das wort..... alles hier auf erden ist begrenzt, auch die liebe.

gedanken wie: gott hier stehe ich, hast du etwas zu tun für mich? man hört nichts, stille.
schön, dann warte ich halt ab. es ergeben sich ganz normale gespräche sowie auch "pflichtbesuche" . einer dieser "pflichtbesuche"

Zitat

ich nenne sie "pflichtbesuche" wenn ich absolut keine lust habe diese person zu besuchen
bei einem dieser pflichtbesuche weinte der mann beim abschied und bedankte sich das ich an ihn gedacht habe und er sagte mir das ich ihm eine riesengroße freude gemacht habe. ich kam mir richtig schäbig vor, wo ich doch so überhaupt keine lust hatte diesen menschen zu besuchen. wir hatten auch ein wirklich gutes gespräch.

euphorisch ging ich nach hause, hey danke jesus , endlich werde ich wieder gebraucht. doch was dann kam war stille.

manchmal komme ich mir vor wie die abgeknickte blume die auf der erde lag. ich liege einfach nur so rum und doch merke ich an den vielen kleinen dingen die passieren. gott ist da und nein, ich bin weder wertlos oder last ect.

ich habe in dieser woche mal wieder gebastelt ( das bild hänge ich an) . superchristen bitte nicht erschrecken. durch dieses bild ist schon einiges geschehen , doch das vielleicht ein anderes mal.
nein mann muß nicht perfekt sein gerade gewachsen, groß und die hände in den himmel gehoben haben um für gott wertvoll zu sein.

es ist auch schön gottes leises flüstern zu hören
»Ket« hat folgendes Bild angehängt:
  • DSCF8988.JPG

Thema bewerten