Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Kets Talk Cafe. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Kioma

Cafe Talker

  • »Kioma« ist weiblich

Beiträge: 224

Registrierungsdatum: 14. August 2011

  • Nachricht senden

16

Freitag, 21. September 2012, 17:40

Herzlichen Glückwunsch :laola: :90
Wenn die Klügeren immer nahgeben :haendchen: :babs: geschieht nur das was die Dummen wollen :huchangst: :nach-denk:

Rejanja

Cafe Talker

  • »Rejanja« ist weiblich

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 15. September 2011

  • Nachricht senden

17

Samstag, 22. September 2012, 18:03

danke Dir, Kiomaschatz *knutsch*

Einen hab ich noch. War ja heute nochmal in "unserer" Session zum Thema Divertikelerkrankung, bei denen einige Kliniker, aber auch mein Chef und eine Kollegin von mir über den neusten Stand der Divertikelerkrankung berichteten. Ich kürze die "Atombombe", die dieses Jahr in die Divertikelszene eingeschlagen hat mal ganz kurz ab:

Divertikel im Darm: Ballaststoffe doch nutzlos?
München (netdoktor.de) - Seit mehr als 40 Jahren raten Ärzte zu ballaststoffreicher Kost, um die Verdauung in Gang zu halten, das Darmkrebsrisiko zu reduzieren und Divertikeln vorzubeugen. Zumindest in Bezug auf Divertikel könnte diese Empfehlung kontraproduktiv gewesen sein. Neue Studiendaten deuten darauf hin, dass Menschen, die sich faserreich ernähren, sogar häufiger Aussackungen im Dickdarm entwickeln. "Es sieht so aus, als wären wir mit unserer Theorie, warum Divertikel entstehen, jahrzehntelang falsch gelegen", sagt Anne Peery, Magen-Darm-Spezialistin an der University of North Carolina und Leiterin der Untersuchung.[..]
http://www.netdoktor.de/News/Divertikel-…ts-1136340.html

Aber es gibt natürlich nach so einer "Atombombe" auch Friedensbemühungen. Dafür hab ich grad keinen Link, also nehmt es als personal comment von mir: Es ist so, dass eine faserreiche Kost die Ausbildung von Rezidiven (also neue Schübe, wenn man schon Divertikelerkrankung hat) um ca. 30% reduziert.
Ich mag zwar anderer Meinung sein als du, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du deine Meinung frei aussprechen darfst. Evelyn Beatrice Hall

linde

Profi Talker

  • »linde« ist weiblich

Beiträge: 1 187

Registrierungsdatum: 28. August 2011

  • Nachricht senden

18

Samstag, 22. September 2012, 19:24

Erstaunlich!

Barbara

Cafe Talker

  • »Barbara« ist weiblich

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 21. September 2011

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 23. September 2012, 12:24

Schön, Rejana...Glückwunsch.

Und ich warte mal die die Forschungsergebnisse ab zum Thema Morbus crohn. :,,,1
Nicht Genies, nicht Zyniker, nicht Menschenverächter, nicht raffinierte Taktiker,
sondern schlichte, einfache, gerade Menschen werden wir brauchen.
Wird unsere innere Widerstandskraft gegen das uns Auferzwungene stark genug
und unsere Aufrichtigkeit gegen uns selbst schonungslos genug geblieben sein,
dass wir den Weg zur Schlichtheit und Geradheit wiederfinden? (Bonhoeffer, Ende 1942)


Rejanja

Cafe Talker

  • »Rejanja« ist weiblich

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 15. September 2011

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 23. September 2012, 13:29

Ja, Barbara, kann ich super gut verstehen.
Leider habe ich zu Morbus Crohn nichts zu berichten. Aber auch dieses werde ich immer mit einem "bestimmten Blickwinkel" angucken, wenn ich darüber was höre. :herzchen:
Ich mag zwar anderer Meinung sein als du, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du deine Meinung frei aussprechen darfst. Evelyn Beatrice Hall

Rejanja

Cafe Talker

  • »Rejanja« ist weiblich

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 15. September 2011

  • Nachricht senden

21

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 04:04

Ich hab schon wieder einen Preis bekommen. Same procedure as last year. Nur natürlich mit anderen Daten. Ob uns das in der Forschung um diese doofe Erkrankung weiterbringt bleibt abzuwarten, ich hoffe das.
Es gibt bedeutende Unterschiede zwischen den Leuten, die schon eine Entzündung der Divertikel hatten-Divertikulitis....ist ja auch der Grund, wieso man zum Arzt geht...und denjenigen, die schon die Divertikel hatten, aber keine Entzündung.- Divertikulose- ist ein Nebenbefund.
Das macht die Erforschung komplizierter-wir haben in den letzten Jahren aber genug Proben gesammelt,um diese Gruppe nun genauer zu untersuchen.
Eine Bindegewebsschwäche ist es offensichtlich nicht-das wurde lange diskutiert

Fortsetzung folgt....wenn ich mehr weiß C..E..H
Ich mag zwar anderer Meinung sein als du, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du deine Meinung frei aussprechen darfst. Evelyn Beatrice Hall

Ket

Super Talker

  • »Ket« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 649

Registrierungsdatum: 12. April 2011

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 08:01

aha , mein arzt sagte mir jetzt noch das es eine bindegewebsschwäche ist. ist auf jeden fall ne scheiss krankheit. ich war echt erschrocken als ich im krankenhaus lag, wieviele daran leiden. jeder zweit auf der station hatte es. herzlichen glückwunsch liebe forscherin :herzchen:

Rejanja

Cafe Talker

  • »Rejanja« ist weiblich

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 15. September 2011

  • Nachricht senden

23

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 17:09

Ja ket, enorm viele leiden daran.....und denn gibts so wenig Geld für die Forschung.
Wir haben aber noch ein anderes Problem. Wir haben keine Tiermodelle, woran wir forschen können und sind darum auf Patientenproben angewiesen. Ujd du kannst ja nicht nem Patienten den ganzen Darm rausnehmen, weil du gucken willst, wie der in der Gesamtheit aussieht.... :,2

Darum brauchen wir da auch so lange.Wär ja mal nett zumindest soweit zu kommen, das man das Leid der Menschen lindern kann....völlig unabhängig davon, was nuj die Ursache ist... :herzi2:
Ich mag zwar anderer Meinung sein als du, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du deine Meinung frei aussprechen darfst. Evelyn Beatrice Hall

Ket

Super Talker

  • »Ket« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 649

Registrierungsdatum: 12. April 2011

  • Nachricht senden

24

Donnerstag, 10. Oktober 2013, 17:58

ich würde dir ja gerne meinen darm geben zum forschen, aber noch brauche ich ihn. :lacher: können tiere das auch bekommen?

Rejanja

Cafe Talker

  • »Rejanja« ist weiblich

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 15. September 2011

  • Nachricht senden

25

Freitag, 11. Oktober 2013, 03:32

Weiss ich nicht, muss ich mal nen Tiermediziner fragen.
Siehste, den Darm brauchste noch, darum hätten wir ja gerne ein Tiermodel, das heisst ein Modell bei der wir die Krankheit induzieren können,um sie dann zu erforschen...obwohl ich ehrlicherweise froh bin,keine Tierversuche mehr machen zu müssen, das fand ich immer ziemlich belastend...
Ich mag zwar anderer Meinung sein als du, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du deine Meinung frei aussprechen darfst. Evelyn Beatrice Hall

Rejanja

Cafe Talker

  • »Rejanja« ist weiblich

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 15. September 2011

  • Nachricht senden

26

Freitag, 11. Oktober 2013, 03:40

Nach grober Internetrecherche: Ja gibt es.

Frag aber grad demnächst jochmal meine Kollegin, die ist TA.
Ich mag zwar anderer Meinung sein als du, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du deine Meinung frei aussprechen darfst. Evelyn Beatrice Hall

Ket

Super Talker

  • »Ket« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 649

Registrierungsdatum: 12. April 2011

  • Nachricht senden

Barbara

Cafe Talker

  • »Barbara« ist weiblich

Beiträge: 347

Registrierungsdatum: 21. September 2011

  • Nachricht senden

28

Sonntag, 13. Oktober 2013, 15:41

Glückwunsch, du Forscherin :supi:
Nicht Genies, nicht Zyniker, nicht Menschenverächter, nicht raffinierte Taktiker,
sondern schlichte, einfache, gerade Menschen werden wir brauchen.
Wird unsere innere Widerstandskraft gegen das uns Auferzwungene stark genug
und unsere Aufrichtigkeit gegen uns selbst schonungslos genug geblieben sein,
dass wir den Weg zur Schlichtheit und Geradheit wiederfinden? (Bonhoeffer, Ende 1942)


Rejanja

Cafe Talker

  • »Rejanja« ist weiblich

Beiträge: 484

Registrierungsdatum: 15. September 2011

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 16. Oktober 2013, 13:50

Danke, Danke :blumi:

Ich hab mal mit meiner Kollegin geredet. Sie hat es noch nie gesehen, es scheint also selten zu sein. Aber es gibt es.
Ich mag zwar anderer Meinung sein als du, aber ich würde mein Leben dafür geben, dass du deine Meinung frei aussprechen darfst. Evelyn Beatrice Hall

Thema bewerten